friedwurm_logo_003_projekte_braun


Raumwerk
Zwölf Texte, zwölf Fotos und zwölf Zeichnungen bilden die Deskriptionen zum Haus auf der Hostert des Bonner Architekten Uwe Schröder. Das „Raumwerk“ ist dabei sowohl Ergänzung zur Publikation „Bauwerk“ (erschienen 2007) als auch eigenständiges Werk zur Darstellung des Gebäudes.

In diesen Deskriptionen wird das Haus des Kunstsammlerpaares Bruni und Günther Friedrichs in Text, Fotografie und Zeichnung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet: Zwölf Autoren, darunter Andreas Denk, Michael Mönninger, Jan Pieper, Gerwin Zohlen, der Architekt Uwe Schröder und das Bauherrenpaar selbst, legen ihre Sicht auf das Gebäude dar. Der Berliner Fotograf Stefan Müller porträtiert es in zwölf großformatigen Farbfotografien. Dazu kommen zwölf erläuternde Zeichnungen die von friedwurm im Auftrag des Architekturbüros aufgearbeitet wurden. Komplettiert werden diese Zugänge durch jeweils ergänzende Materialien – Anmerkungen, textliche Querverweise, kleinformatige Schwarzweißfotografien und piktogrammatische Strichzeichnungen. Nach der Ausstellung und der dazugehörigen Publikation aus dem Jahr 2007 entsteht so ein weitgefächerter Eindruck eines Hauses, das Michael Mönninger in seinem Beitrag eine „wenig alltägliche Synthese aus Wohnhaus und Wunderkammer“ nennt.

Neben den Zeichnungen wurde auch das Layout der Publikation von friedwurm entwickelt - als Weiterentwicklung des Erscheinungsbildes der Vorgängerpublikation „Bauwerk“. Die Organisation der gesamten Publikation, von der Autorenpflege über Satz und Layout bis hin zum Erstellen der Zeichnungen und der Druckdaten konnte somit von friedwurm umgesetzt werden.


978-3-7861-2668-3

Uwe Schröder: Raumwerk
Mit Texten von Bruni und Günter Friedrichs, Erwin Bechtold, Andreas Denk, Hubert Kiecol, Walther König, Liliana und Vincent Moissonnier, Michael Mönninger, Stefan Müller, Jan Pieper, Uwe Schröder, Klaus Dieter Weiss und Gerwin Zohlen
88 S., 80 Abb., davon 24 farbige Fotografien von Stefan Müller, 22 × 28 cm, Klappenbroschur im Schuber, 29,- Euro, Gebr. Mann Verlag, Berlin 2012
ISBN 978-3-7861-2668-3